5 Gründe auf digitale Beschilderung zu wechseln

Ratgeber
assets/images/8/auto%20iD%20Blog_5%20Gr%C3%BCnde%20f%C3%BCr%20digitale%20Beschilderung-3df6c545.png

Bereits seit einigen Jahren findet im Segment der Beschilderung ein Wandel statt. Klassische Papierschilder, ob als Preise am Regal oder als große Werbetafeln draußen, weichen immer mehr Digital Signage Systemen. Besonders häufig sieht man diese Entwicklung an Flughäfen, in Shopping-Centern oder auch im Supermarkt.

Die digitale Transformation der Beschilderung basiert in vielerlei Hinsicht auf den veränderten Bedürfnissen und Verhaltensmustern von Kunden, Gästen oder Touristen. Mit dem Smartphone stets in der Tasche und unendlichen Quellen im Netz haben sie hohe Ansprüche an Informationen. Diese müssen nicht nur auffallend gestaltet sein, sondern auch Mehrwert bieten und konkrete Fragen beantworten. Klassische Papierschilder können diesem Anspruch nicht mehr gerecht werden. Ihre Informationen sind zu statisch und verlieren schnell an Aktualität. Die Lösung für Unternehmen sind daher digitale Displays in verschiedenen Formen und Größen.

Beispielsweise weichen die gedruckten Labels am Regal modernen digitalen Preisschildern mit E-Ink Technologie. Informationen an Türen, vor allem bei Meeting-Räumen, werden immer häufiger auf digitalen Türschildern dargestellt und im Handel erscheinen Werbevideos auf großen animierten LED Displays in Full-HD. Die Digital Signage Lösungen sind dabei so vielfältig wie ihre Einsatzbereiche und reichen vom kleinen Electronic Shelf Label mit 1.6 Zoll bis hin zur überdimensionalen digitalen Werbetafel an Gebäuden. Auch die Technologien im Bereich Digital Signage sind nicht alle gleich. Nutzt ein Teil beispielsweise LED/LCD, basieren andere Displays wiederum auf der energiesparenden ePaper-Technologie.

Sie alle haben jedoch gewisse Gemeinsamkeiten, die in fünf Gründen für einen Wechsel zusammengefasst werden können.

1. Ressourcenschonende Signage-Lösungen

Nachhaltigkeit gehört neben der Digitalisierung zu den aktuellen Themen für Unternehmen. Auf den ersten Blick scheinen beide Bereiche genau gegensätzlich, doch digitale Lösungen können in bestimmten Fällen tatsächlich umweltfreundlicher als analoge Prozesse sein. Beschilderung ist ein sehr gutes Beispiel hierfür, da Digital Signage Systeme den Papierverbrauch erheblich reduzieren. Gleichzeitig ist besonders E-Ink sehr energiesparend, da Strom nur beim Wechsel der Display-Inhalte verbraucht wird. Dies führt zu Batterielaufzeiten von bis zu 10 Jahren, je nach Anwendung. Immer mehr Digital Signage Lösungen, vor allem im Bereich Public Display, werden zudem durch erneuerbare Energien wie beispielsweise Solar betrieben.

2. Zeitsparendes Content Management

In einem Supermarkt finden sich mehrere hundert bis tausend Preisschilder und in einem großen Bürogebäude ein Dutzend Meetingräume über mehrere Stockwerke verteilt. Der Zeitaufwand, alle Schilder manuell auszuwechseln, ist aufs Jahr hochgerechnet enorm. Mit digitaler Beschilderung kann alles bequem vom Computer aus verwaltet und bespielt werden. Auch automatisiertes Content Management ist dank zentraler Steuerung möglich, denn Daten können direkt aus verknüpften Systemen übernommen werden. Für das Preismanagement kommen Preisangaben direkt aus dem ERP-System und bei digitalen Türschildern können Termine automatisch aus Programmen wie Office 365, MS Exchange oder Google Calendar hinzugefügt werden. Dies spart nicht nur Zeit, sondern reduziert auch die Fehlerquote.

3. Interaktive Inhalte

Einer der großen Nachteile von klassischer Print-Beschilderung ist ihre statische Natur. Inhalte gehen schnell visuell unter und verlieren an Aktualität. Digital Signage ist mit Media Playern ausgestattet, die Bilder, GIFs und Videos ausspielen können, um die Aufmerksamkeit der Kunden auf sich zu ziehen. Noch weiter gehen Touch-Displays im Einzelhandel, auf denen ganze kleine Shopping-Welten inklusive Werbung und Beratung integriert werden können. Durch Klicken und Wischen entdecken Kunden darin Angebote, vergleichen Produkte, lesen Rezensionen oder finden Inspirationen. Somit unterstützt die Technik aktiv das Verkaufsteam auf der Ladenfläche und sammelt gleichzeitig wertvolle Kundendaten, die für die Optimierung von Kampagnen und Inhalten genutzt werden können.

Auch digitale Türschilder bieten eine Form der Interaktion. So können Meetings nicht nur automatisiert oder digital erstellt werden, sondern auch über Buttons am Display. Je nach Einstellung reichen wenige Klicks, um ein Meeting zu starten, zu verlängern oder abzusagen.

4. Flexibler Content und individuelles Layout

Preise und Termine können sich schnell und ungeplant ändern. Mit digitaler Beschilderung kann sichergestellt werden, dass auch die ausgestrahlte Information entsprechend angepasst wird. Vor allem im Handel ist die Aktualität der Beschilderung enorm wichtig, denn sie wirkt sich positiv auf Kundenzufriedenheit und Vertrauen aus. Auch wird die Attraktivität des Einkaufs im stationären Handel gesteigert, denn Kunden können sich darauf verlassen, dass Preise vor Ort mit Online-Angeboten übereinstimmen oder mithalten.

Flexibilität wirkt sich auch auf das Design aus. Wo Papierschilder nur mit Wort und Grafik arbeiten können, ermöglicht Digital Signage den Einsatz von Videos, GIFs oder interaktiven Elementen, die deutlich mehr Aufmerksamkeit am Point-of-Sale erregen können. Unternehmen bleibt durch individuelle Layout-Gestaltung auch weiterhin die Möglichkeit, im eigenen Corporate Design zu bleiben.

5. Teil der Digitalisierung

Egal ob digitales Türschild, ePaper Display oder LCD Werbetafel, Digital Signage ist ein wichtiger Teil des Digitalisierungsprozesses vieler Branchen. Vor allem Electronic Shelf Labels dienen als essenzieller Bestandteil vieler digitaler Prozesse für Handel, Industrie und Logistik, wie beispielsweise automatisiertes Bestandsmanagement oder mobiles Bezahlen am Regal. Künftig werden elektronische Türschilder und andere Digital Signage Displays Teil eines großen Netzwerks aus verknüpften Technologien sein, die einen Großteil der Prozesse automatisieren. Das bedeutet allerdings nicht, dass die Technik an dieser Stelle überhandnimmt. Stattdessen werden vernetzte Technologien Zeit und Ressourcen sparen, damit Unternehmen mehr Zeit für Aufgaben haben, bei denen zwischenmenschlicher Austausch stets gefragt sein wird.

 

In unserem Shop finden Sie die ganze Bandbreite digitaler Bildschirme: Raumbeschilderung, Digital Signage in Form von digitalen Werbetafeln, interaktiven Displays oder Stretchbars, E-Ink Schilder und elektronische Etiketten. Gerne beraten wir Sie auch persönlich zur passenden Digital Signage Lösung für Ihr Unternehmen.

Weitere Beiträge

assets/images/f/auto%20iD%20Blog_Reiner-4a35d7c5.jpg
News
Produktneuheiten

Neu bei uns im Shop: Reiner Kennzeichnungstechnik

In diesem Beitrag möchten wir Ihnen die Kennzeichnungsgeräte unseres neuen Partners Reiner genauer vorstellen und Antworten auf häufig gestellte Fragen bieten.

assets/images/2/Banner-Event-Blogpost-78d1d1cc.jpg
Ratgeber

Die richtige Hardware für Ihre Eventkennzeichnung

Für eine korrekte Kennzeichnung und Identifikation eintrittsberechtigter Personen auf Events benötigen Veranstalter die richtige Technologie.

assets/images/3/auto-id_Blog_primacy2-d101d506.jpg
Produktneuheiten

Neu bei auto-iD 24/7: Evolis Primacy 2

Der lang erwartete Nachfolger des beliebten Evolis Primacy Kartendruckers ist ab sofort in unserem Online-Shop verfügbar. Erfahren Sie hier alles über die neuen Funktionen und Qualitäten.